Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wann ist ein Makler wirklich hilfreich? Und vor allem, welcher?

Das Internet bietet uns heute für nahezu jedes Problem eine Lösung, die wir im Alleingang bewältigen könnten – sei es nun die streikende Waschmaschine, das stotternde Auto oder eine juristische Kniffligkeit etc. Auch über das Vermieten oder den Verkauf unserer Immobilie als Privatperson tummeln sich zahlreiche Ratgeber im Netz. Aber wenn die Küche unter Wasser steht, der Wagen bedrohliche Geräusche von sich gibt oder die Gesetzgebung uns eher verwirrt, als dass sie uns weiterhilft, greifen wir doch lieber auf den Mann oder die Frau vom Fach zurück.

Handelt es sich allerdings um die Veräußerung bzw. die Vermietung des eigenen Hab und Guts, zögern viele, sich von einem versierten Makler unterstützen zu lassen. Warum ist das so?

Zum einen, weil sich leider unter der Vielzahl an Maklern diverse schwarze Schafe verstecken und Eigentümer kaum eine Vorstellung haben, woran sie den echten Experten erkennen können. Zum anderen, weil das seit Juni 2015 gültige Bestellerprinzip Unsicherheiten mit sich bringt, wer denn nun tatsächlich für die Maklerprovision aufzukommen hat. Lesen Sie hier, woran Sie sich zuverlässig orientieren können:

Keine Angst vorm bösen Wolf: die Makler-Courtage

Im Verkauf ist die Provision immer noch frei verhandelbar. Die Novellierung des Mietrechtsgesetzes gibt derzeit lediglich vor, dass Vermieter die Provision zu tragen haben, aber:

  • Sie können diese steuerlich absetzen.
  • Und: Sie fällt nur im Erfolgsfalle an.
  • Zudem können Sie mit dem Maklerhonorar fest planen, die Kosten der eigenen Vermarktung sind eher unkalkulierbar.

Und wie kann ich die Spreu vom Weizen trennen?

Ein sicheres Expertenkennzeichen ist die Herangehensweise des Maklers an Ihren Auftrag. Ein Makler, der nicht nur am Geschäft, sondern auch an Ihrem Wohlergehen interessiert ist, wird Ihnen als Vermieter mit verschiedenen Provisionsmodellen entgegenkommen, falls Ihr Geldbeutel nicht genügend hergibt.

Neben der unabdingbaren menschlichen Wertschätzung ist auch die Ihrer Immobilie eine seiner obersten Prioritäten. So wird er – angepasst an das aktuelle Angebot und die momentane Nachfrage – die realistische Wertermittlung Ihres Hauses/Ihrer Wohnung vornehmen. Ihnen als Verkäufer gewährleistet er so einen schnelleren Verkauf. Und der Käufer bezahlt nicht mehr, als die Immobilie tatsächlich wert ist. Damit sichert er beide Kundengruppen professionell und vertrauenswürdig ab.

Genauso, wie Sie als Vermieter bei der Kalkulation des richtigen Mietpreises: unter Berücksichtigung aller ausschlaggebenden Faktoren, der ortsüblichen Vergleichs- bzw. aktuellen Marktmiete; der Einhaltung gesetzlicher Maßgaben, um Sie vor horrenden Bußgeldern zu schützen etc.

Ganz abgesehen davon: Ein Makler, der etwas auf sich hält …

wird sich Zeit für Sie und Ihre Wünsche nehmen, da er ein echtes Interesse an Ihrem zum Verkauf oder zur Vermietung stehenden Objekt zeigt. Er verschafft sich im Austausch mit Ihnen ein präzises Bild Ihrer Situation – und wird Sie niemals zu einem Abschluss drängen.

Jegliche relevanten Punkte klärt er mit Ihnen ab, bereitet anschließend alles Notwendige inklusive sämtlicher Objekt-Unterlagen akkurat vor und kann auf diese Weise den eigentlichen Verkaufs- bzw. Vermietungsprozess reibungslos für Sie abwickeln. Im Zuge dessen wird ein verlässlicher Makler weder kurz durch Ihre Räumlichkeiten hasten, um ein paar schnelle Schnappschüsse zu machen, noch eilig ein paar Zeilen zu Ihrem Objekt hinkritzeln und es dann gedankenlos im Internet einstellen.

Ganz im Gegenteil:

Er betreibt eine optimale Vermarktung über alle zur Verfügung stehenden Kanäle, dazu gehören professionelle Fotos genauso wie anschauliche Grundrisse und ein aussagekräftiges Exposé. So kann sich der potenzielle Käufer/Mieter bereits in Ihrer Immobilie wohnen sehen; erhält alles, was er zu seiner Entscheidung benötigt und der Makler ist in der Lage, den bestmöglichen Kauf-/Mietpreis für Sie zu erzielen – mit dem Resultat der gelungenen Übergabe Ihrer Immobilie.

Sie möchten einen Makler engagieren, der Ihnen als Ihr verlängerter Arm den Rücken freihält? Gerne. Rufen Sie uns einfach an. Und lehnen sich – im Gegensatz zur Alleinbewältigung – während des Vermittlungsprozesses entspannt zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − 9 =